Basel Land

BL / 1501 - Eintritt in die Schweizerische Eidgenossenschaft

www.baselland.ch


          


Geschichte

Bis ins 18.Jh. wurde das Baselbiet von der Stadt Basel geprägt und dominiert. Basel hatte seine Herrschaft über die Landbevölkerung zielstrebig ausgebaut. Das Untertanengebiet der Stadt wurde in sieben Ämter (Verwaltungsbezirke) eingeteilt, denen jeweils ein Obervogt oder Landvogt vorstand. In den Dörfern regierten vom Basler «Kleinen Rat» eingesetzte Untervögte. Die Haupterwerbsquelle der Baselbieter war die Landwirtschaft. Über vier Fünftel der Arbeiter waren entweder Tauner (Kleinbauern und Taglöhner) oder Handwerker und Heimarbeiter (Posamenter), die im Dienst der städtischen Seidenbandherren standen.

Bezirke

• Arlesheim
• Laufen
• Liestal
• Sissach
•  Waldenburg

Wirtschaft

Neben der chemischen Industrie, die der bedeutendste Baselbieter Wirtschaftszweig ist, gibt es zahlreiche Klein- und Mittelunternehmen welche Weltmarken hervorgebracht haben: Ricola, ORIS oder Synthes um einige zu nennen.

Kultur

Wissen Sie, wie die letzte noch spielbare Schweizer Silbermann- Orgel tönt? Oder haben Sie schon einmal während dem Genuss der beliebten römischen Fischsosse "Garum" römische Musik im Amphitheater genossen? Dies und noch viel mehr können Sie bei uns im Baselbiet erleben. Denn jedes Tal hat seine Mythen, Musikanten und Museen, seine Bühnen, Poeten und Clubs. Diese muss man erfahren, erlesen, erhören, ersehen, erfühlen und erfassen. Am besten mit allen Sinnen.

Natur und Landschaft

"Von Schönebuech bis Ammel, vom Bölche bis zum Rhy, lyt frei und schön das Ländli, wo mir deheime si..." wird im Lied über das Baselbiet gesungen. Diese Schönheit kann man im Frühling bei Spaziergängen über würzige Matten vorbei an herrlich blühenden Kirschbäumen bestaunen. Die fruchtbaren Felder und imposanten Kalkfelsen im Sommer; und die bunten Wälder in der malerischen Jura Landschaft im Herbst locken eine Vielzahl von Besuchern an. Legendär nebelfrei sind im Winter die Jurahöhen, von wo die Alpen mit Ihren Schneebergern zum Greifen nahe wirken. Ein Ausflug ins Baselbiet wird somit zur Erholung und Stärkung für Körper, Geist und Seele.

Attraktionen

• Augusta Raurica
• Schaulager
• Belchenflue
• Froschmuseum
• St. Jakobshalle
• Elektrizitätsmuseum


Basel

Bale Campagne

Accept Site use cookies